Miteinander reden...


... oder miteinander Schweigen. Beides führt, wenn es verletzend und über längere Zeit geschieht, zu einer Stimmung in der das kleinste Wort reicht und man ist auf 180. Paare verlieren damit rasch an Energie und Diskussionen wiederholen sich und enden für beide zunehmend verletzend und frustrierend. 

Paartherapie kann Sie dabei unterstützen, damit Sie den Teufelskreis unterbrechen können und schenkt beiden Gehör. Die Grundvoraussetzung damit Lösungen und eine befriedigende Entwicklung für beide möglich wird.

Wie viel Nähe und Autonomie...

... jeder braucht ist teilweise sehr unterschiedlich und führt in Paarbeziehungen oft zu einem wechselwirkenden Verhalten, welches es für beide nicht nur frustrierender macht, es "zwingt" meist beide ihr bereits verletzendes oder "mühsames" Verhalten zu verstärken. 

Paartherapie kann die legitimen Bedürfnisse beider sichtbar machen. Ziel kann sein, die negative Wechselwirkung zu unterbrechen um einen für beide befriedigenden Umgang mit der Unterschiedlichkeit zu erreichen.


Lustvolle Sexualität...


... in Langzeitbeziehungen ist in der Regel kein Selbstläufer. Lustlosigkeit, insbesondere in bestimmten Lebens- und Paarphasen, ist dem zu Folge auch etwas Normales. Kaum eine andere Gemeinsamkeit zeigt sich in der Liebe so leidenschaftlich und intensiv, wie das Erleben lustvoller Sexualität. Ein menschliches und legitimes Bedürfnis auch in einer Langzeitbeziehung.

Paartherapie kann Paare unterstützen, Ihre eigene Lust an wohltuender Nähe und Sexualität wieder zu finden. Der Rahmen dazu ist achtsam und auf die Paare abgestimmt. 

Wenn eine Affäre...

... auffliegt, wird die Krise in der Beziehung oft so deutlich wie nie zu vor. Kurzschlusshandlungen aus dem Schock und der Verletzung heraus, nachvollziehbar. Kann die Situation nicht für beide befriedigend bearbeitet werden, können Verletzungen und Kränkungen bleiben. Auch bei einer Trennung. Mithilfe der Paartherapie kann es gelingen , die Affäre als Entwicklungschance für beide zu sehen. Eine Beziehung kann auch daran wachsen und muss nicht zwangsläufig daran zerbrechen.

Paartherapie kann in solchen Situationen "Notfallversorgung" leisten, damit sich der Alltag wieder meistern lässt. In einem zweiten Schritt kann Paartherapie die Entwicklungschance, die auch darin steckt, sichtbar machen und bearbeiten. Ich arbeite auch mit Paaren bei denen die Dreiecksbeziehung noch nicht aufgelöst worden ist. 

Created with Mozello - the world's easiest to use website builder.

 .