Überspringen zu Hauptinhalt

Paartherapie

Häufige Themen einer Paartherapie

  • Miteinander reden können
  • Individuelle Bedürfnisse klären
  • Lustvolle Sexualität erleben
  • Umgang mit Krisen und Aussenbeziehungen
  • Versöhnlicher Abschied durch Trennungsbegleitung

Miteinander reden können

Eine Paartherapie verschafft beiden Seiten Gehör und kann durch gezielte Gespräche mehr Klarheit bringen. Eine gute Kommunikation ist Voraussetzung, um Krisen zu bewältigen und für beide Partner eine befriedigende Entwicklung zu ermöglichen.

Individuelle Bedürfnisse klären

Paartherapie kann die Bedürfnisse beider sichtbar machen. Ziel kann sein, die negative Wechselwirkung zu unterbrechen, um einen für beide befriedigenden Umgang mit der Unterschiedlichkeit zu erreichen.

Lustvolle Sexualität erleben

Paartherapie kann Paare unterstützen, ihre eigene Lust an wohltuender Nähe und Sexualität zu entdecken – auch in Langzeitbeziehungen. Der Rahmen dazu ist achtsam und individuell auf die Paare abgestimmt.

Umgang mit Krisen und Aussenbeziehungen

Paartherapie kann in Krisensituationen “Notfallversorgung” leisten, damit sich der Alltag wieder meistern lässt. In einem zweiten Schritt kann Paartherapie die Entwicklungschance, die auch darin steckt, sichtbar machen und bearbeiten. Auch die Arbeit mit Paaren, bei denen die Aussenbeziehung noch nicht aufgelöst wurde, ist möglich.

Versöhnlicher Abschied durch Trennungsbegleitung

Eine Paartherapie kann helfen, einen versöhnlichen Abschied für beide zu finden. Das macht Sie auch innerlich frei für einen neuen Weg. Denn andauernde Wut und Enttäuschung binden auch nach einer Trennung, oft mehr als in der gemeinsamen Zeit. Wenn Eltern alte Verletzungen nach ihrer Trennung gut verarbeitet haben, können auch Kinder mit mehr Sicherheit ihren Platz im Alltag wiederfinden.

Meine Arbeit mit Paaren

  • Krise als Chance
  • Professionelle Paartherapie nach Hans Jellouschek
  • Wie lange dauert eine Paartherapie?
  • Schweigepflicht

Krise als Chance

Ich betrachte Krisen in einer Paarbeziehung als Chancen für eine anstehende Paar- und Persönlichkeitsentwicklung. Paare beeinflussen sich in Ihrem Verhalten gegenseitig. Als Paartherapeutin sehe ich es als meine Aufgabe, die Bedingungen für eine positive Entwicklung zu schaffen, damit liebevolle und leidenschaftliche Paarbeziehung auf Augenhöhe (wieder) gelingt. ​

Professionelle Paartherapie nach Hans Jellouschek

Ich biete Ihnen eine fachlich, fundierte Paartherapie an, welche eine klare Struktur aufweist und eine auf Sie beide abgestimmte Vorgehensweise und Methodik vorsieht.

Wie lange dauert eine Paartherapie?

Eine Paarsitzung dauert 90 Minuten. Die Dauer einer Paartherapie hängt von Ihrem persönlichen Verlauf ab. Es können wenige Sitzungen ausreichen, manchmal lohnt es sich etwas länger dranzubleiben. In der Regel liegen zwischen den Sitzungen 4-5 Wochen. In akuten Krisen können kürzere Abstände sinnvoll sein.

Schweigepflicht

Ich unterstehe der Schweigepflicht. Diese bleibt auch nach Abschluss einer Paartherapie bestehen. Ich kann bei einer allfälligen Trennung nicht für gerichtliche Gutachten oder Aussagen zugezogen werden. Sollte ich nach einer Trennung mit nur einem Partner weiterarbeiten, so bleibt der Fokus bei der zu begleitenden Person und deren persönlichen Verarbeitung in Bezug auf die Trennung.

Methoden

  • Systemische Arbeitsweise
  • Lösungsorientiertes Arbeiten
  • Integratives Arbeiten
  • Theoretischer Ansatz nach Hans Jellouschek

Systemische Arbeitsweise

Das Systemische Arbeiten richtet sein Augenmerk auf die soziale Vernetztheit des Menschen und auf die Wechselwirkung derer Verhaltensweisen. In Paarbeziehungen, in Arbeitsverhältnissen und / oder in der Begleitung Ihrer Kinder  ist “das Belastende” meist nur das Symptom. Ziel dieses Ansatzes ist es, die Ursachen zu erkennen und die dazu geeigneten Beratung- und / oder Therapieansätze zu wählen.

Lösungsorientiertes Arbeiten

Der Fokus liegt nicht auf dem Problem bestehend, sondern liegt auf der Lösung bzw. Erleichterung einer schwierigen Situation. Hierfür arbeite ich mit Ihren Fähigkeiten, nicht mit den Schwächen.

Integratives Arbeiten

Erprobte Methodenvielfalt und der gezielte Einsatz dessen sind mein Verständnis von integrativer Arbeit. Dazu gehört für mich auch, dass körperliche Symptome und Beschwerden oft Vorboten sind für seelische Prozesse und Belastungen. In der Beratung und Paartherapie messe ich dem viel Bedeutung zu.

Theoretischer Ansatz nach Hans Jellouschek

In meiner Praxis führe ich sogenannte systemisch-integrative Paartherapie nach Hans Jellouschek durch. Die systemische Perspektive ist bei der systemisch-integrativen Paartherapie der umfassende Bezugsrahmen, in welchem Konzepte der emotionsfokusierten Therapie (EFT), der Transaktionsanalyse (TA), der Gestaltungstherapie, dem Psychodrama, der Hypnotherapie sowie achtsamkeitsbasierte, tiefenpsychologische und lerntheoretische Ansätze integriert sind. Zum Jellouschek Institut Freiburg.

Zu lieben ist eine uns angeborene Fähigkeit, die Art und Weise, unsere Beziehungen liebevoll zu gestalten, leider nicht. Im Laufe unseres Lebens stellen wir – meist schmerzhaft – fest, dass unsere Beziehungen keine “Selbstläufer” sind.

An den Anfang scrollen